Sie sind hier: Startseite » SINNTALBAHN » WIR ÜBER UNS

Die Eisenbahnfreunde Sinntalbahn stellen sich vor

Die Sinntalbahn
Zum Jahresbeginn 2000 hatten einige Eisenbahnfreunde im und um den Altlandkreis Bad Brückenau herum die "Interessengemeinschaft Sinntalbahn" gegründet. Das Hauptziel der Gruppe war zunächst der Erhalt der 1891 eröffneten und 1908 erweiterten Nebenstrecke Jossa - Wildflecken. Ziel war ferner die Schaffung einer Plattform zur Information und Förderung von Eisenbahn-Aktivitäten im Bereich des gesamten Sinntales sowohl für interessierte Privatpersonen als auch für die Gemeinden. Neben Veröffentlichungen zu historischen und aktuellen Themen rund um die Sinntalbahn stand zu dieser Zeit besonders noch die Förderung möglicher Betreiber von Sonderfahrten im Vordergrund. Nicht zuletzt sollte auch gegenüber den Verantwortlichen der DB AG ein Signal gegeben werden, dass man dem Erhalt der Strecke vor Ort auch weiterhin eine hohe Priorität einräumt.
Inzwischen müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass zum einen die Streckenstilllegung im April 2005 erfolgte und sich die Region ganz offensichtlich mit dem Verlust der Sinntalbahn abgefunden hat. Unser neues Ziel kann daher zunächst nur sein, den Erhalt der Trasse zu fordern und den Abbau der Gleisanlagen zu verzögern. Wir können hierbei allerdings kaum noch mit Unterstützung der Anliegergemeinden rechnen, da diese inzwischen andere Planungen verfolgen.
Seit Dezember 2016 werden die Gleise der Sinntalbahn abgebaut - ein trauriges Ende dieses "Kapitels".

Modellbahn
Für uns haben sich zwangsläufig die Schwerpunkte weiterer Aktivitäten geändert und wir werden den Zusammenhalt der Eisenbahnfreunde in erster Linie über das Thema „Modellbahn“ in allen Spurweiten weiter verfolgen. Durch den Bau und Betrieb einer Modulanlage in der Spurgröße HO (Märklin) wollen wir zudem ein gemeinsames Ziel verfolgen. Aus diesem Grund haben wir die „IG Sinntalbahn“ zum April 2006 nahtlos in die „Eisenbahnfreunde Sinntalbahn“ überführt und auch unsere Mitgliederstruktur neu geordnet.

Modulbau
Mit dem Bau der Modulanlage haben wir inzwischen begonnen (Vorbild ist übrigens nicht die Sinntalbahn!) und werden über unsere Fortschritte hier laufend berichten. Für interessierte Modellbahner besteht jederzeit die Möglichkeit, in unserer Gruppe mitzumachen, wobei entsprechende Vorkenntnisse nicht zwingend vorhanden sein müssen. Als Grundlage haben wir zum einen ein eigenes Modulsystem als Bausatz entwickelt und herstellen lassen. Zum anderen hat unser Projekt-Team ein Konzept erarbeitet, welches fortlaufend ergänzt und verbessert wird. Es dient allen Mitgliedern als Richtschnur, damit wir unsere Anlage optimal nutzen können. Ziel ist letztlich auch der Auftritt in der Öffentlichkeit, den wir erstmals im Jahr 2007 beginnen wollen.

Die Eisenbahnfreunde
Neben diesem Hauptanliegen wird auch interessierten Hobby-Bahnern die Möglichkeit zum Austausch von Informationen im gesamten Bereich der Modellbahnen angeboten. Es finden regelmäßig Treffen im Mitgliederkreis statt, an denen Neuigkeiten über Börsen, Messen und ein Erfahrungsaustausch über die Beschäftigung mit den kleinen Bahnen angeboten wird. Ferner bieten wir auch organisierte Ausflüge zu Messen, Börsen und anderen Eisenbahn- und Modellbahnstandorten an. Die Teilnahme hieran ist auch für passive Mitglieder möglich.
Für unsere Mitglieder wird zudem ein halbjährlich erscheinendes Infoblatt („Sinntalkurier“) herausgegeben, das sich sowohl mit der Situation der Strecke als auch mit unseren Aktivitäten befasst und als Nachschlagewerk dienen soll. (Nachtrag Webmaster: siehe SINNTAL-KURIER /mittlerweile eingestellt)

In diesem Sinne: Allzeit gute Fahrt !

Weitere aktuelle Vereinsinfo (Stand Juni 2014): Vereins-Infoblatt

EFSB-Vereins-Infoblatt

VEREINSINFO-DOWNLOAD

Unser Vereins-Infoblatt zum Download: efsb_vereinsinformation [739 KB]