Sie sind hier: Startseite » MODULBAU » BÄUME SELBSTBAU

Workshops/Anleitungen

Workshop Bäume-Selberbauen

Bäume Selberbauen im Maßstab HO
Im Internet gibt es unzählige Anleitungen zum Selbstbau von Bäumen zum Download.
Die Methode "Drähte-flechten" scheint wohl sehr beliebt - weil relativ einfach, preiswert zu realisieren und mit ansehnlichen Ergebnissen.

Nachfolgend die einzelnen "Bauschritte" der Bäume, die auf den Modulen
Modul 23_1_Verlassener Bauernhof
Modul 23_2_Sägewerk
der Sinntalbahn stehen.

Autor: Thomas Schulze

Workshop_Bäume_Selbstbau01

Ein Stück "vieladrigen" Draht nehmen

Vieladriges Stromkabel, hier ca 12 cm lang (gibts im Baumarkt preisgünstig von der Rolle)

Workshop_Bäume_Selbstbau02

Den Stamm drillen

Mit scharfem Cuttermesse die Isolierung wegschneiden, ca. 2cm dranlassen. Dann den "Baumstamm" durch drehen/drillen der freigelegten Litzen entsehen lassen.

Workshop_Bäume_Selbstbau03

Äste drillen - nach oben immer feiner verzweigen

Es gibt kein Rezept: "frei Schnauze" die Drähte nach oben hin zu immer feineren Ästen verdrillen

Workshop_Bäume_Selbstbau04

Gedrillte Bäume in Leim tauchen

Hinweis: Je nach Größe der Rohlinge mit Lötzinn die "Abzweigungen" der Äste und den Stamm verlöten - muss nich sein, erhöht jedoch die Stabilität der Rohlinge

Workshop_Bäume_Selbstbau05

Rohling in Leimbad eintauchen

nach dem Eintauchen in den Leim überschüssigen Leim ausreichend lange abtropfen lassen

Workshop_Bäume_Selbstbau06

"Geleimten" Rohling bestreuen

dazu eignet sich z.B. von Busch der dunkelbraune Quarzsand - Experimente mit anderen Materialien sind natürlich erlaubt, je nachdem welche Baumart entstehen soll.

Workshop_Bäume_Selbstbau07

Rohling mit "Rinde" nach dem Trocknen

ggf. mit brauner Sprühfarbe nachbehandeln - je nach Wunsch. Trocknen lassen!

Workshop_Bäume_Selbstbau08

Rohling mit "Baumrinde" erneut in Leimbad tauchen

Hier verwendet: Standard-Leim von Ponal.

Workshop_Bäume_Selbstbau09

Jetzt "Laub" aufstreuen

Hier ist das Laub "Grasgrünes Streumaterial" aus dem Busch-Programm - grobkörnig und aus gefärbtem Sägemehl...

Workshop_Bäume_Selbstbau10

Nochmal "Grünes Streumaterial2 aufgebracht

Workshop_Bäume_Selbstbau11

Der fertige Baum

Nach dem Trocknen des Leims/Klebers wurden die Äste unregelmäßig (wie in der Natur) gebogen und "gezupft" - man lasse seiner Phantasie freien Lauf! Ggf. nach Ende der Belaubung mit Sprühkleber nachbehandeln.

Workshop_Bäume_Selbstbau12

Ein anderes fertiges "Modell"

Beim Aufstreuen des grünen Laubes wurden wenige braune und rote Laubflocken dazugemischt - sieht aus wie ein Kirschbaum in voller Pracht...

Workshop_Bäume_Selbstbau13

Gruppe von Selbstbau-Bäumen

Auf Modul 23_1 zu sehen: 14 Selbstbaubäume...

Workshop_Bäume_Selbstbau14

Weiteres Beispiel - Belaubung mit grünem Sägemehl

Workshop_Bäume_Selbstbau16

Montage-Gestell_01

Die Draht-Rohlinge werden zum Trocknen nach dem Leimbad in eine solche "Apparatur" gesteckt (Holzleisten mit senk- und waagrechten Löchern)

Workshop_Bäume_Selbstbau17

Montage-Gestell_02

Die Rohlinge werden zum Trocknen nach dem Leimbad in eine solche "Apparatur" gesteckt (Holzleisten mit senk- und waagrechten Löchern)

Workshop_Bäume_Selbstbau18

Montage-Gestell_03

Die Rohlinge werden zum Trocknen nach dem Leimbad in eine solche "Apparatur" gesteckt (Holzleisten mit senk- und waagrechten Löchern)

Workshop_Bäume_Selbstbau19

Standort der zuvor selbstgebauten Bäume

...die stehen auf Modul 23.2/Sägewerk...